mobile-suche
Navigation:
  1. Bikeparks > 
  2. Deutschland
 > Bikepark Geisskopf Bischofsmais

Bikepark Geisskopf Bischofsmais

(Bischofsmais, Bayern)

Große Drops Bikepark Bischofsmais Geisskopf
Zwei Lifte bringen Downhiller und Freerider im Bikepark Geisskopf Bischofsmais nach oben. Entweder ihr wählt den komfortablen Sessellift, oder den schnelleren Schlepper. Hinunter rollen Anfänger und Profis über einen der unterschiedlich schweren Trails.

Saison28. April - 25. November 2018
(Einschränkungen beachten)
Strecken5 + Varianten
Maximale Höhendifferenz260 hm
LiftSchlepplift, Sessellift
PreisTageskarte: 33 (E), 22 (K)
VerbundkarteGravity Card
InfrastrukturBikeschule, Verleih, Übungsparcours, Bike-Wash, Campingmöglichkeit, Gastronomie
Benachbarte BikeparksBikepark Spicak (45 km)
Bikepark Lipno (150 km)
Bikepark Osternohe (200 km)

Flow Country Trail

Der Flow Country Trail zählt zu den einfachsten Strecken im Bikepark Geisskopf. Der Trail ist so konzipiert, dass er auch von Anfängern und Familien befahren werden kann. Ganz sanft windet er sich von der Bergstation gemütlich nach unten, technisch anspruchsvolle Stellen gibt es nicht. Zudem ist die Strecke mit Brechsand beschichtet und dadurch auch für Hardtails geeignet. Der feste Untergrund macht den Flow Country Trail außerdem wetterfest.
Klingt langweilig? Stimmt nicht! Die Strecke wurde von Bike Legende Diddie Schneider entwickelt und macht dadurch auch erfahrenen Fahrern Spaß. Begebt euch in den Flow-Rausch 😉

Freeride

Bei trockenen Bedingungen ist auch die Freeride Strecke im Bikepark Geisskopf für weniger erfahrene Biker geeignet. Sobald der Trail jedoch nass wird, sollten sich nur Rider mit guter Fahrtechnik auf die Strecke trauen. Denn die Wurzeln können ganz schön rutschig werden!
Die Freeride beginnt zunächst mit vielen steinigen Stellen und einigen steilen Passagen. Weiter unten wird der Trail dann enger und technischer. Hier findet ihr viele Wurzeln!

Downhill

Über 260 Höhenmeter führt die 1,9 Kilometer lange Downhillstrecke von der Bergstation ins Tal. Diddie Schneider hat auch bei diesem Trail Hand angelegt und viele unterschiedliche Sprung- und Linienkombinationen geschaffen.
Neben schnellen Wiesenkurven beinhaltet die Strecke auch eine steile verblockte Passage. Weitere Highlights des Downhills sind ein Steinfeld und ein Roadgap. Schwierigere Obstacles können selbstverständlich umfahren werden. Gänzlich unerfahrene Biker sollten sich dennoch nicht an die Strecke wagen.

Evil Eye

Gleich zwei unterschiedliche Evil Eye Trails gibt es im Bikepark Bischofsmais. Bereits 1999 wurde der Evil Eye 1.0 errichtet. Damit zählte die MTB-Zone Geisskopf zu einem der ersten europäischen Bikeparks überhaupt, der solch einen Northshore Trail anbot.
Der „Original“ Evil Eye Trail ist 1,6 Kilometer lang und mit zahlreichen Spielereien ausgestattet. Wer sich traut, kann auch den Evil Eye 2.0 – „You go first“ probieren. Hier findet ihr neben Skinnies in atemberaubender Höhe auch einen Roadgap. Allerdings sollten sich nur erfahrene Biker mit absoluter Radbeherrschung auf die Strecke wagen!

Weitere Trails im Bikepark Geisskopf

Neben den oben angeführten Trails gibt es noch einige weitere Strecken im Bikepark Bischofsmais.
All jene die Airtime lieben, toben sich etwa auf dem Jump Trail aus. Die 5er Table Line lädt regelrecht dazu ein, neue Tricks zu üben.

Auch die Slopestyleline über dem Jump Trail verspricht viel Airtime. Die unterschiedlichen Sprünge und Kicker sind jedoch eher für erfahrene Biker geeignet.

Ordentlich Gas geben könnt ihr auf Biker X, Dual Slalom und X-Ride. Denn diese Trails sind ideal, um euch mit euren Freunden zu messen.

Anfängern und kleinen Bikern steht zudem der Kinderparcours und der Übungsparcours zur Verfügung. Ersterer bietet den Freeridern von morgen Anlieger, Wellen und eine Holzbrücke. Im Übungsparcours feilen auch die Großen an ihrer Fahrtechnik. Einfache Sprünge, Wellen, Kurven und unterschiedlich hohe Drops eignen sich außerdem ideal zum Aufwärmen.

Öffnungszeiten Bikepark Geisskopf Bischofsmais

Der Bikepark Geisskopf hat üblicherweise von Mitte April bis November geöffnet. Dabei gilt heuer aufgrund des langen Winters:

28. April – 5. Nov. 2018: geöffnet (siehe Tabelle)
10. – 25. November 2018: an Wochenenden bei Schönwetter geöffnet

Detaillierte Öffnungszeiten könnt ihr aus dieser Tabelle ablesen:

Öffnungszeiten Bikepark Bischofsmais Geiskopf 2018

Kosten Bikepark Geisskopf

Für die Nutzung der Strecken und den Transport mit dem Lift fallen im Bikepark Bischofsmais folgende Kosten an:

Tageskarte: 33 (E), 22 (K)
4-Stunden Karte: 24 (E), 16 (K)
1-Stunden Karte: 12 (E), 8 (K)
10 Fahrten: 34 (E), 23 (K)
20 Fahrten: 50 (E), 33 (K)
2-Tageskarte: 57 (E), 38 (K)
Saisonkarte*: 299 (E), 255 (J), 160 (K)

Die Saisonkarte gilt für die Bikeparks Bischofsmais Geißkopf und Spicak. Alternativ könnt ihr auch die Gravity Card verwenden.




Anzeige