mobile-suche

Mini Bikepark St. Corona: Freeridevergnügen für Kids

| Allgemein, Österreich

©Philipp Wiedhofer, Familienarena

Mini Bikepark ©Philipp Wiedhofer, Familienarena


Der Anblick von (Klein)Kindern am Mountainbike ist einfach entzückend. Wer seinen Nachwuchs ans Freeriden heranführen möchte, steht aber schnell vor dem Problem, dass herkömmliche Bikeparks für die Kids viel zu viele Risiken bergen. Schließlich sind die Kleinen noch etwas ungeschickt und langsam. Dadurch werden sie selbst auf den einfachsten Trails zur Gefahr. Denn kommt von hinten ein schnellerer Biker, sind Unfälle vorprogrammiert.

Update: Alle Infos zu den Wexl Trails für große Biker

Wie wagt man nun also gefahrlos den Schritt vom gewöhnlichen Fahrradfahren zum Freeriden?

Genau für diesen Zweck wurde in St. Corona am Wechsel der erste Mini Bikepark eröffnet. Hier können die Freeride Stars von morgen ihr Bike besser kennen lernen und sich gefahrlos an erste Obstacles herantasten. Das Tolle daran: Alle Kurven und Anlieger wurden speziell auf Kinderbikes ausgerichtet. Wundert euch daher nicht, sollten euch eure Kleinen nach einigen Abfahrten bereits um die Ohren fahren 😉

© Angelika Morgenbesser, Familienarena

© Angelika Morgenbesser, Familienarena


.
Die Kids müssen übrigens nicht selbst zum Start der Trails pedalieren: Ein 90 Meter langer Zauberteppich (Förderband) bringt die Mini-Freerider nach oben. Talwärts geht es über einen der beiden unterschiedlich schweren Trails. Die leichtere der beiden Strecken führt rechts vom Förderband über eine Wiese. Hier können Kinder ab drei Jahren mit ihren (Lauf)rädern erste Kurvenerfahrung sammeln. Sobald sich die Kids auf ihrem Bike sicher fühlen, können sie sich auch an den linken Trail wagen. Dieser ist für Kinder ab 5 Jahre geeignet und führt bereits durch ein kleines Waldstück.
©Philipp Wiedhofer, Familienarena

Zauberteppich, ©Philipp Wiedhofer, Familienarena

Kosten & Leihmaterial

Für alle Kids die kein eigenes Bike besitzen, stehen im Mini Bikepark St. Corona Leihräder in allen Größen zur Verfügung. Außerdem können Knieschützer, etc. ausgeborgt werden.
Wer sich nicht sicher ist, ob sein Kind vom Bikefieber gepackt wird, braucht nicht gleich Geld in eine Tageskarte investieren. Auch der Eintritt für nur eine Stunde ist möglich.

Folgende Tarife gelten für den Kinder-Bikepark:

1 Stunde 5,00
3 Stunden 7,00
Tageskarte 10,00

Zukunftspläne: Bikepark für Große

Viel ist den Betreibern der Familienarena St. Corona noch nicht zu entlocken, doch eines ist klar: Dem Thema Mountainbike steht man in der niederösterreichischen Gemeinde recht positiv gegenüber. Schlepplifte sind vorhanden, ein Ausbau der Strecken auch für Erwachsene ist also nur mehr eine Frage der Zeit. Die Lage des Bikeparks St. Corona wäre jedenfalls ideal: Direkt an der Autobahn, zwischen Wien und Graz gelegen, könnten die neuen Freeride Trails dem Bikepark Zauberberg am Semmering wahre Konkurenz machen.

Update Mai 2017: Wexl Trails

Es tut sich was im Wechselgebirge! Vor einigen Wochen wurde mit dem Bau der Trails begonnen. Momentan wird vor allem am 3,5 Kilometer langen Flowtrail gebaut. Noch vor der Eröffnung am 1. Juli sollen außerdem ein 1,5 Kilometer langer Uphill-Flowtrail, sowie ein 0,5 Kilometer kurzer Skilltrail fertiggestellt sein. Während ersterer dafür sorgen soll, das auch das Hinaufstrampeln Spaß macht, können die Hindernisse am Skilltrail zum Perfektionieren der eigenen Fahrtechnik genutzt werden.

Nach der Eröffnung im Juli plant das Team der Wexl-Trails, den Flowtrail zu verlängern und weiter Strecken zu errichten. So ist etwa der Bau eines vier Kilometer langen, naturbelassenen Singletrails angedacht.
2018 werden weitere Singletrails – die Almtrails folgen.

Biker werden sich zudem über das neu errichtete Wexl Trail Center freuen. Das Gebäude beherbergt neben einem Bike-Verleih (primär E-Bikes) und einem Shop auch Duschen und Bikewash. All jenen, die dem Uphill so gar nichts abgewinnen können, steht hier auch ein Shuttle zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den Wexl Trails

(c) Wexl Trails/Christian Kremsl, Flowtrail St. Corona

Motorikpark St. Corona: Spaß für die ganze Familie

St. Corona liegt für euch nicht unbedingt um die Ecke, ihr möchtet euren Kleinen aber dennoch einige Abfahrten im Mini Bikepark gönnen? Dann kombiniert den Bikepark Besuch doch mit einem Aufenthalt im angrenzenden Motorikpark. Der Hindernissparcours bietet sportliche Herausforderung für Kinder und Erwachsene. Unterschiedliche Kraft-, Balance- und Geschicklichkeitsübungen machen nicht nur Spaß, sondern schulen auch Koordination und Körperbeherrschung.

Motorikpark St. Corona

© Familienarena St. Corona am Wechsel




Anzeige



Sag deine Meinung