mobile-suche
Navigation:
  1. Bikeparks > 
  2. Weitere Länder
 > Bikepark Kasina

Bikepark Kasina

(Kasina Wielka / Süd Polen)

Roadgap im Bikepark Kasina Polen

Der polnische Bikepark Kasina wurde erst 2017 erbaut. Zwar bestand in Kasina Wielka auch zuvor schon eine Strecke, doch nun erwarten euch acht verschiedene Trails und regelmäßiger Liftbetrieb.

Saison27. April bis Oktober 2018
(Einschränkungen beachten)
Strecken8 + Varianten
Maximale Höhendifferenz290 hm
Lift6er Sessellift mit Bubble
PreisTageskarte: 79 (E), 70 (K) Zloty
Verbundkarte-
InfrastrukturShop, Verleih, Bike-Schule, Bike-Wash, Pumptrack, Gastronomie
Benachbarte BikeparksBikepark Bachledka (80 km)
Bikepark Jasna (150 km)

Family & Snake

Die 3,2 Kilometer lange Family Strecke ist eher einfach gehalten und daher ideal für Anfänger geeignet. Euch erwartet ein verdichteter Untergrund mit zahlreichen Anliegern, Wellen und kleineren Sprüngen. Der Name ist allerdings etwas irreführend: Denn auch wenn der Trail nicht all zu schwierig ist, ist er für Kinder, die noch nie in einem Bikepark waren, eher zu anspruchsvoll.
Im oberen Teil könnt ihr alternativ die etwas anspruchsvollere Snake wählen. Die Strecke ist 440 Meter lang und einen Tick schwerer als Family, jedoch immer noch recht einfach.

B-Line

Die B-Line zählt zu den Aushängeschildern im Bikepark Kasina. Sie schlängelt sich über 2,2 Kilometer von der Berg- zur Talstation und trumpft dabei mit zahlreichen Sprüngen auf. Die meisten davon können jedoch abgerollt, beziehungsweise umfahren werden. Auffallend: Die B-Line ist richtig breit und konnte sich wohl nicht so ganz entscheiden, ob sie Achterbahn oder Autobahn werden möchte 😉

Wild (Dzika)

Wild, oder „Dzika“ wie die Strecke im polnischen genannt wird, ist 1,8 Kilometer lang und großteils naturbelassen. Der Trail beinhaltet einige Wurzeln, Steine und kurze Northshore Abschnitte. Dennoch ist er nicht sonderlich technisch. Lediglich bei Nässe kann die Strecke ganz schön rutschig, und damit anspruchsvoller, werden.

Arnold

Der Bikepark Kasina kennzeichnet die Strecke Arnold mit schwarz. Wer Sprünge und Gaps mit seinem Bike nicht zu 100 Prozent beherrscht, sollte den Trail eher meiden. Denn die schnelle Strecke beinhaltet Jumps von bis zu 25 Metern Weite.

Downhill Vielfalt

Im Bikepark Kasina könnt ihr zwischen vier unterschiedlichen Downhill Trails wählen. Die Strecken sind zwischen 1,7 und 2,3 Kilometer lang und für Anfänger eher ungeeignet. Je nach Strecke findet ihr hier natürliche Hindernisse wie Wurzeln und Steinfelder, aber auch einige gebaute Obstacles. Am herausforderndsten ist die schwarz gekennzeichnete Strecke „DH Cup“. Sie enthält viele Sprünge, wovon einige nicht umfahrbar sind. Lediglich die extrem weiten Gaps können ausgelassen werden. DH-Cup war auch schon Austragungsort einiger Wettkämpfe. Mit einer Weltcup Strecke ist die Schwierigkeit des polnischen Trails allerdings nicht vergleichbar 😉

Öffnungszeiten Bikepark Kasina

Der Bikepark Kasina in Polen hat von 27. April bis Oktober 2018 Saison. Hier erfährt ihr, wann euch der Lift im Vorjahr zum Start der Trails brachte:

Hauptsaison
Von 1. Juli bis 7. September hat der Bikepark Kasina zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag, Donnerstag, Freitag: 12:00 – 18:00 Uhr
Samstag, Sonntag: 10:00 – 18:00 Uhr
Dienstag, Mittwoch: Ruhetag

Nachsaison
Von 8. September bis 14. Oktober 2018 gelten eingeschränkte Öffnungszeiten. Der Park ist in diesen Monaten nur am Wochenende geöffnet. Montag bis Freitag bleibt der Lift geschlossen.

Preise Bikepark Kasina

Im polnischen Bikepark Kasina könnt ihr aus unterschiedlichen Tickets wählen. Bitte nicht von den vermeintlich hohen Preisen schrecken lassen: Diese sind in der Landeswährung Zloty angegeben. Der Preis von 79 Zloty für die Tageskarte entspricht etwa 18,50 Euro. Hier könnt ihr die polnische Währung tagesaktuell umrechnen.

Tageskarte: 79 (E), 70 (K)
Nachmittagskarte: 60 (E), 55 (K)
2-Tageskarte: 149 (E), 130 (K)
10 Fahrten: 120 (E), 120 (K)




Anzeige