mobile-suche

Downhill Trail Preview Crankworx Innsbruck 2017

| Allgemein, Österreich
Crankworx Innsbruck 2017

Dass legendäre Mountainbike Festival Crankworx kommt von 21.6 bis 25. Juni 2017 nach Innsbruck. Neben Bewerben in Slopestyle, Dual-Speed & Style, einem Whip Off und einem Pumptrack Contest wird auch ein Downhill-Rennen ausgetragen. Für uns Grund genug, die Downhillstrecke genauer unter die Lupe zu nehmen.

Übrigens: .

Crankworx Innsbruck: Trail Preview Downhill Strecke

Offizieller Austragungsort des Downhill-Rennens bei Crankworx 2017 wird der Trail Bulgarian Way im Bikepark Innsbruck sein. Dieser startet an der Mittelstation der Nockspitzbahn und mündet an deren Talstation.
Die Strecke wurde erst 2016 – bereits mit Fokus auf Crankworx – gebaut. Erreichbar ist sie entweder ab Götzens mit der Seilbahn, oder über den vorgelagerten Auerhahn Trail.

Start des Downhill-Rennens am 24. Juni 2017 wird eine kleine Holzplattform sein. Sie wirkt zwar recht einfach, erfüllt aber ihren Zweck:

Anschließend folgen viele Meter loser Waldboden, immer wieder von kleineren Wurzeln durchzogen. Einzelne Teilstücke sind auch etwas steiler, insgesamt kam uns der Trail für eine Crankworx Downhill Strecke aber doch recht „flach“ vor. Auch technisch anspruchsvolle Stellen beinhaltet der Bulgarian Way kaum – Zumal um alle größeren Wurzeln und Steine auch immer ein Chickenway herumführt.
Bei Regen könnte es jedoch interessanter werden: Der gesamte naturbelassene Trail ist sehr weich uns saugt Wasser bestimmt besser als euer Küchenschwamm 😉 Sollte Crankworx Innsbruck 2017 also ins Wasser fallen, wirds am Bulgarian Way wohl richtig rutschig. Wir dürfen gespannt sein.

Nach dem Wald führt die Crankworx Downhill Strecke 2017 über einige Holzbrücken und entlang der Skipiste bis zur Talstation der Gondelbahn. Auch die Wiese ist extrem weich. Anlieger? Fehlanzeige! Der Trail wurde lediglich mit Flatterband begrenzt um eine grobe Linie vorzugeben.

Was uns allerdings positiv auffiel: Die Strecke ist im Wald ausgesprochen gut abgesichert. Hochwertige Prallschutzmatten ummanteln Bäume an kritischen Stellen. Exponierte Passagen werden durch stabile Fallnetze begrenzt.

Für noch mehr Fotos der Crankworx Downhill Strecke werft einen Blick auf virtuelle Streckenbesichtigung des Bulgarian Ways.

Fazit: Unter einer Crankworx Downhill Strecke stellt man sich wohl eher einen steilen, technisch anspruchsvollen Trail, mit einigen hohen Sprüngen vor. Das ist der Bulgarian Way Götzens definitiv nicht. Viel eher handelt es sich um eine naturbelassene Strecke, die auch von „normal-geübten“ Bikern problemlos befahren werden kann. Einerseits schade – schließlich wurde der Trail extra in Hinblick auf Crankworx 2017 gebaut. Andererseits wird der Trail so auch nach Crankworx nicht ungenützt verfallen, sondern dem Breitensport zur Verfügung stehen. Langfristig gesehen, ist die Zielgruppe der Hobby-Biker wohl auch die größere …
Fraglich ist nur, ob für Crankworx 2017 nicht eine andere Strecke die bessere Wahl gewesen wäre. Tirol hat unzählige geniale Trails zu bieten, die es Wert wären, der Welt zu zeigen. Ein Rennen auf der Innsbrucker Nordkette oder dem Neustifter EinsEinser Trail hätte sicherlich mehr Aufsehen erregt.

All jenen, die nicht ganz so „extrem drauf“ sind wie die Mountainbike-Weltelite, können wir den Bulgarian Way Götzens dennoch empfehlen. Am besten ihr kombiniert ihn mit dem Auerhahn Trail. So kommt ihr gesamt auf über 900 Höhenmeter Abfahrtsvergnügen. Damit ihr auch direkt von ganz oben starten könnt, parkt euer Auto besser an der Talstation der Nockspitzbahn und nicht in Mutters. Die Adresse fürs Navi:

Talstation Nockspitzbahn: Zielgelände Crankworx 2017

Neu-Götzner-Straße 36
6091 Götzens
Tirol

Auch wenn wir vom Trail etwas mehr erwartet hätten, freuen wir uns bereits auf ein stimmungsvolles Crankworx Innsbruck 2017. Ein besonderes Highlight wird sicher auch der Slopestyle Bewerb am Sonntag. Den Bau der Slopestyle Area könnt ihr übrigens über diese Webcam live mitverfolgen 😉

Ride On!



Sag deine Meinung